Bibelvers des Monats

Januar 2022

Jesus Christus spricht: Kommt und seht!

Joh 1,39 (L=E)

Aus unserem Bibelleseplan (gemäss ÖAB)

Bibelleseplan 2020 gemäss ÖAB

Ökumenische Lesung vom Montag, 17. Januar 2022

Josua 1,1-18 Bibellese für 14.01.2022 1,1 Nachdem Mose, der Knecht des Herrn, gestorben war, sprach der Herr zu Josua, dem Sohn Nuns, Moses Diener: 2 Mein Knecht Mose ist gestorben; so mach dich nun auf und zieh über den Jordan, du und dies ganze Volk, in das Land, das ich ihnen, den Israeliten, gebe. 3 Jede Stätte, auf die eure Fußsohlen treten werden, habe ich euch gegeben, wie ich Mose zugesagt habe. 4 Von der Wüste bis zum Libanon und von dem großen Strom Euphrat bis an das große Meer gegen Sonnenuntergang, das ganze Land der Hetiter, soll euer Gebiet sein. 5 Es soll dir niemand widerstehen dein Leben lang. Wie ich mit Mose gewesen bin, so will ich auch mit dir sein. Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen. 6 Sei getrost und unverzagt; denn du sollst diesem Volk das Land austeilen, das ich ihnen zum Erbe geben will, wie ich ihren Vätern geschworen habe.
7 Sei nur getrost und ganz unverzagt, dass du hältst und tust in allen Dingen nach dem Gesetz, das dir Mose, mein Knecht, geboten hat. Weiche nicht davon, weder zur Rechten noch zur Linken, auf dass du es recht ausrichten kannst, wohin du auch gehst. 8 Und lass das Buch dieses Gesetzes nicht von deinem Munde kommen, sondern betrachte es Tag und Nacht, dass du hältst und tust in allen Dingen nach dem, was darin geschrieben steht. Dann wird es dir auf deinen Wegen gelingen, und du wirst es recht ausrichten. 9 Habe ich dir nicht geboten: Sei getrost und unverzagt? Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
10 Da gebot Josua den Amtleuten des Volks und sprach: 11 Geht durch das Lager und gebietet dem Volk und sprecht: Schafft euch Vorrat; denn nach drei Tagen werdet ihr hier über den Jordan gehen, dass ihr hineinkommt und das Land einnehmt, das euch der Herr, euer Gott, zum Besitz gibt.
12 Und zu den Rubenitern, Gaditern und dem halben Stamm Manasse sprach Josua: 13 Denkt an das Wort, das euch Mose, der Knecht des Herrn, geboten hat: Der Herr, euer Gott, bringt euch zur Ruhe und gibt euch dieses Land. 14 Eure Frauen und Kinder und euer Vieh lasst im Land bleiben, das euch Mose gegeben hat, östlich des Jordans. Ihr aber sollt, so viele von euch streitbare Männer sind, vor euren Brüdern gerüstet hinüberziehen und ihnen helfen, 15 bis der Herr eure Brüder auch zur Ruhe bringt wie euch, dass auch sie einnehmen das Land, das ihnen der Herr, euer Gott, gibt. Dann sollt ihr zurückkehren in euer Land, das euch Mose, der Knecht des Herrn, zum Besitz gegeben hat östlich des Jordans, gegen den Aufgang der Sonne. 16 Und sie antworteten Josua und sprachen: Alles, was du uns geboten hast, das wollen wir tun, und wo du uns hinsendest, da wollen wir hingehen. 17 Wie wir Mose gehorsam gewesen sind, so wollen wir auch dir gehorsam sein. Möge nur der Herr, dein Gott, mit dir sein, wie er mit Mose war! 18 Wer deinem Mund ungehorsam ist und nicht gehorcht deinen Worten in allem, was du uns gebietest, der soll sterben. Sei nur getrost und unverzagt!

Die Bibel - das Buch der Bücher

Die Bibel ist das meistgelesene Buch der Welt. Bis heute prägt sie unsere Kultur und das Denken und Handeln von Menschen in aller Welt. Als überkonfessionelle Non-Profit-Organisation unterstützt und fördert die Schweizerische Bibelgesellschaft wissenschaftlich fundierte Übersetzungen und Revisionen der biblischen Texte. Sie beteiligt sich auch an der Herstellung und Verbreitung der Bibel in von Kirchen gewünschten Sprachen und Ausgaben in der Schweiz und im Ausland. Die Schweizerische Bibelgesellschaft engagiert sich für einen offenen Dialog über die Bibel in der heutigen Gesellschaft.

Bibelleseplan 2022

Unser Bibelleseplan 2022 ist verfügbar! Bestellen Sie ihn und lassen Sie sich jeden Tag von der Bibel begleiten!

mehr

Neue Ausgabe “die Bibel aktuell”

Die neue Ausgabe unserer Zeitschrift widmet sich dem Thema "Peru"! Bestellen Sie eine Probenummer oder ein Abonnement für 30.- im Jahr. Für nur 20.- CHF im Jahr können Sie ein Digital-Abonnement lösen und die Zeitschrift als PDF per E-Mail bekommen.

mehr

2020 TROTZ CORONA MEHR ALS 190 MILLIONEN SCHRIFTEN VERBREITET

2020 verbreiteten die im Weltbund (UBS) zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften mehr als 190 Millionen Schriften. Das geht aus den „Global Scripture Distribution Statistics“ für 2020 des Weltbundes der Bibelgesellschaften hervor.

mehr

Chancen ergreifen trotz Krise

Die Mitgliederversammlung der SB wurde in einer abgekürzten digitalen Form durchgeführt. Die sehr engagierten Vorstandsmitglieder Jakob Bösch, Martin Vogler und Elena Sala wurden aus dem Vorstand verabschiedet. Neu in den Vorstand wurde Thomas Fürst gewählt. Die Mitgliederversammlung nahm den Jahresbericht und die Jahresrechnung an.

mehr

Jahresbericht 2020

Der Jahresbericht informiert rund um das Geschäftsjahr der SB: über das Engagement in der Schweiz und im Ausland, den Verkauf sowie die Herausforderungen in der heutigen Zeit.

mehr

BasisBibel

Die vollständige Übersetzung der BasisBibel ist am 21. Januar 2021 erschienen. Es geht um eine lesefreundliche und zeitgemässe Übersetzung in deutscher Sprache.

mehr

DIE DIGITALE GEDENKSEITE DER SCHWEIZ

Lichtschenken.ch: Ökumenische Solidaritätsaktion ruft von Karsamstag bis Pfingstmontag zum Gedenken, Hoffen, Danken und Verbunden sein auf.

mehr

ZAHL DER BIBELÜBERSETZUNGEN NIMMT ZU TROTZ CORONA

Der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) gibt bekannt, dass Bibelgesellschaften aus der ganzen Welt die Bibelübersetzungen in 66 gesprochenen Sprachen von 707 Millionen Menschen im Jahr 2020 zu Ende bringen konnten.

mehr

Jahreslosung für das Jahr 2024 gewählt!

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) hat die Jahreslosung für 2024 festgelegt. Die Delegierten der 23 Mitglieder entschieden sich für 1 Kor 16,14: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“ (Einheitsübersetzung).

mehr