Die Bibel - das Buch der Bücher

Die Bibel ist das meistgelesene Buch der Welt. Bis heute prägt sie unsere Kultur und das Denken und Handeln von Menschen in aller Welt. Als überkonfessionelle Non-Profit-Organisation unterstützt und fördert die Schweizerische Bibelgesellschaft wissenschaftlich fundierte Übersetzungen und Revisionen der biblischen Texte. Sie beteiligt sich auch an der Herstellung und Verbreitung der Bibel in von Kirchen gewünschten Sprachen und Ausgaben in der Schweiz und im Ausland. Die Schweizerische Bibelgesellschaft engagiert sich für einen offenen Dialog über die Bibel in der heutigen Gesellschaft – z. B.  mit der Vortragsreihe „Mehr als  Sternenstaub?“

Dr. Andreas Losch über den Vortragsabend mit dem renommierten Astrophysiker Heino Falcke, am 20. Juni in Bern

Mehr dazu

 

Bibelleseplan gemäss ÖAB

Ökumenische Lesung vom Samstag, 22. Juni 2024

1 Korinther 15,35-49
Bibellese für 12.06.2024 15,35 Es könnte aber jemand fragen: Wie werden die Toten auferstehen und mit was für einem Leib werden sie kommen? 36 Du Narr: Was du säst, wird nicht lebendig, wenn es nicht stirbt. 37 Und was du säst, ist ja nicht der Leib, der werden soll, sondern ein bloßes Korn, sei es von Weizen oder etwas anderem. 38 Gott aber gibt ihm einen Leib, wie er will, einem jeden Samen seinen eigenen Leib. 39 Nicht alles Fleisch ist das gleiche Fleisch, sondern ein anderes Fleisch haben die Menschen, ein anderes das Vieh, ein anderes die Vögel, ein anderes die Fische. 40 Und es gibt himmlische Körper und irdische Körper; aber eine andere Herrlichkeit haben die himmlischen und eine andere die irdischen. 41 Einen andern Glanz hat die Sonne, einen andern Glanz hat der Mond, einen andern Glanz haben die Sterne; denn ein Stern unterscheidet sich vom andern durch seinen Glanz.
42 So auch die Auferstehung der Toten. Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. 43 Es wird gesät in Niedrigkeit und wird auferstehen in Herrlichkeit. Es wird gesät in Schwachheit und wird auferstehen in Kraft. 44 Es wird gesät ein natürlicher Leib und wird auferstehen ein geistlicher Leib. Gibt es einen natürlichen Leib, so gibt es auch einen geistlichen Leib. 45 Wie geschrieben steht: Der erste Mensch, Adam, »wurde zu einem lebendigen Wesen« (1. Mose 2,7), und der letzte Adam zum Geist, der lebendig macht.
46 Aber nicht der geistliche Leib ist der erste, sondern der natürliche; danach der geistliche. 47 Der erste Mensch ist von der Erde und irdisch; der zweite Mensch ist vom Himmel. 48 Wie der irdische ist, so sind auch die irdischen; und wie der himmlische ist, so sind auch die himmlischen. 49 Und wie wir getragen haben das Bild des irdischen, so werden wir auch tragen das Bild des himmlischen.

Mitgliederversammlung 2024

Am 28. Mai 2024 fand die Mitgliederversammlung der Schweizerischen Bibelgesellschaft (SB) im Zinzendorfhaus Basel statt, bei der der Jahresbericht und die Jahresrechnung 2023 einstimmig genehmigt wurden. Besonders hervorgehoben wurde die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Mehr als Sternenstaub?“, die das Interesse einer breiten Öffentlichkeit weckte und fortgeführt wird. Pfarrer Thomas Grossenbacher wurde neu in den Vorstand gewählt, während Thomas Fürst zurücktrat. Für ein neues Vorstandsmitglied im Bereich Finanzen sucht die SB Vorschläge.

MEHR

«Mehr als Sternenstaub?»

In Vortragsabenden in Bern erforschen das Verhältnis von Wissenschaft, Kultur und Religion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Bis am 11. Mai läuft eine Schwarmfinanzierungs-Kampagne (Crowdfunding), um die Ausgaben für die Veranstaltung zu decken.

Mehr

Ausgabe 4/23 “die Bibel aktuell”

In der Ausgabe 4/23 unserer Zeitschrift nehmen wir Sie auf eine Reise nach Ägypten mit, ein Land, das in den Erzählungen der Bibel eine wichtige Rolle spielt. Ein Land, in dem Arabisch gesprochen wird und das die grösste christliche Bevölkerung unter den nordafrikanischen Ländern hat.

mehr

Lage in der Ukraine

Trotz des Krieges sendet die Ukrainische Bibelgesellschaft ständig aktuelle Nachrichten. Sie organisiert Seminare zur Traumaheilung, verteilt Bibeln und Hilfspakete. Mehr über unser Hilfsprogramm im Rahmen des Weltbundes der Bibelgesellschaften erfahren Sie hier.

mehr

Die ganze Bibel für über 7 Mrd. Menschen

Die ganze Bibel gibt es nun in 743 Sprachen, womit über 7 Mrd. Menschen die ganze Bibel in ihrer Muttersprache lesen können. Dies lässt sich der jüngsten Bibelübersetzungs-Statistik 2023 des Weltbundes der Bibelgesellschaften (UBS) entnehmen.

mehr

UBS WELTKONGRESS NIEDERLANDEN 2023

Im Oktober fand in den Niederlanden die Weltkongress der Bibelgesellschaften statt. Diese wollen ihre Zusammenarbeit stärken und die neuen Technologien für seine Arbeit nutzen.

mehr

Bibelleseplan 2024

Unser Bibelleseplan 2024 ist verfügbar! Bestellen Sie ihn und lassen Sie sich jeden Tag von der Bibel begleiten!

mehr

Mehr als 166 Millionen Bibeln im 2022

2022 verbreiteten die im Weltbund (UBS) zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften mehr als 166 Millionen Schriften. Das geht aus den „Global Scripture Distribution Statistics“ für 2022 des Weltbundes der Bibelgesellschaften hervor.

mehr

Online Bibeln

Schlagen Sie eine beliebige Bibelstelle auf und lesen Sie. Hier finden Sie eine Reihe online verfügbare deutsche Bibelübersetzungen. Auf dem Bild oben sehen Sie die BasisBibel der deutschen Bibelgesellschaft, die sich besonders für die online-Lektüre eignet.

Mehr

BasisBibel

Die vollständige Übersetzung der BasisBibel ist am 21. Januar 2021 erschienen. Es geht um eine lesefreundliche und zeitgemässe Übersetzung in deutscher Sprache.

mehr

ukrainische Bibel digital

Die ukrainische Bibel ist jetzt digital und gratis verfügbar. Die gedruckten Bibeln sind im Moment in Europa nicht mehr erhältlich. Der Nachdruck wird von mehreren Bibelgesellschaften organisiert, aber bis die Bücher bei den Menschen sind, wird es leider noch einige Wochen dauern.

mehr

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft fördert Bibellesen

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) fördert die regelmässige Lektüre der Bibel und zielt darauf, Menschen dabei zu helfen, sich im Glauben und Leben zu festigen.

mehr