Die Bibel - das Buch der Bücher

Die Bibel ist das meistgelesene Buch der Welt. Bis heute prägt sie unsere Kultur und das Denken und Handeln von Menschen in aller Welt. Als überkonfessionelle Non-Profit-Organisation unterstützt und fördert die Schweizerische Bibelgesellschaft wissenschaftlich fundierte Übersetzungen und Revisionen der biblischen Texte. Sie beteiligt sich auch an der Herstellung und Verbreitung der Bibel in von Kirchen gewünschten Sprachen und Ausgaben in der Schweiz und im Ausland. Die Schweizerische Bibelgesellschaft engagiert sich für einen offenen Dialog über die Bibel in der heutigen Gesellschaft.

Die Vortragsreihe « Mehr als Sternenstaub ?» geht dieses Jahr in Bern weiter.

Am 20. Juni hält der renommierte Astrophysiker Heino Falcke an der Uni Bern einen Vortrag.

Mehr dazu

Bibelleseplan gemäss ÖAB

Ökumenische Lesung vom Montag, 15. April 2024

Exodus 4,18-31 
Bibellese für 22.02.2024 4,18 Mose ging hin und kam wieder zu Jitro, seinem Schwiegervater, und sprach zu ihm: Lass mich doch gehen, dass ich wieder zu meinen Brüdern komme, die in Ägypten sind, und sehe, ob sie noch leben. Jitro sprach zu ihm: Geh hin mit Frieden. 19 Auch sprach der Herr zu Mose in Midian: Geh hin und zieh wieder nach Ägypten, denn die Leute sind alle tot, die dir nach dem Leben trachteten. 20 So nahm denn Mose seine Frau und seine Söhne und setzte sie auf einen Esel und zog wieder nach Ägyptenland und nahm den Stab Gottes in seine Hand.
21 Und der Herr sprach zu Mose: Sieh zu, wenn du wieder nach Ägypten kommst, dass du alle die Wunder tust vor dem Pharao, die ich in deine Hand gegeben habe. Ich aber will sein Herz verstocken, dass er das Volk nicht ziehen lassen wird. 22 Und du sollst zu ihm sagen: So spricht der Herr: Israel ist mein erstgeborener Sohn; 23 und ich gebiete dir, dass du meinen Sohn ziehen lässt, dass er mir diene. Wirst du dich weigern, so will ich deinen erstgeborenen Sohn töten.
24 Und als Mose unterwegs in der Herberge war, kam ihm der Herr entgegen und wollte ihn töten. 25 Da nahm Zippora einen scharfen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und berührte damit seine Scham und sprach: Du bist mir ein Blutbräutigam. 26 Da ließ er von ihm ab. Sie sagte aber Blutbräutigam um der Beschneidung willen.
27 Und der Herr sprach zu Aaron: Geh hin Mose entgegen in die Wüste. Und er ging hin und begegnete ihm am Berge Gottes und küsste ihn. 28 Und Mose tat Aaron kund alle Worte des Herrn, die er ihm aufgetragen hatte, und alle Zeichen, die er ihm befohlen hatte. 29 Und sie gingen hin und versammelten alle Ältesten der Israeliten. 30 Und Aaron sagte alle Worte, die der Herr mit Mose geredet hatte, und Mose tat die Zeichen vor dem Volk. 31 Und das Volk glaubte. Und als sie hörten, dass der Herr sich der Israeliten angenommen und ihr Elend angesehen habe, neigten sie sich und beteten an.

Die ganze Bibel gibt es nun in 743 Sprachen

Der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) hat die Bibelübersetzung-Statistik 2023 herausgegeben. Die ganze Bibel gibt es nun in 743 Sprachen, womit weltweit 7.9 Mrd. Menschen die ganze Bibel in ihrer Muttersprache erreicht werden können.

MEHR

UBS WELTKONGRESS NIEDERLANDEN 2023

Im Oktober fand in den Niederlanden die Weltkongress der Bibelgesellschaften statt. Diese wollen ihre Zusammenarbeit stärken und die neuen Technologien für seine Arbeit nutzen.

mehr

Bibelleseplan 2024

Unser Bibelleseplan 2024 ist verfügbar! Bestellen Sie ihn und lassen Sie sich jeden Tag von der Bibel begleiten!

mehr

Mehr als 166 Millionen Bibeln im 2022

2022 verbreiteten die im Weltbund (UBS) zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften mehr als 166 Millionen Schriften. Das geht aus den „Global Scripture Distribution Statistics“ für 2022 des Weltbundes der Bibelgesellschaften hervor.

mehr

Online Bibeln

Schlagen Sie eine beliebige Bibelstelle auf und lesen Sie. Hier finden Sie eine Reihe online verfügbare deutsche Bibelübersetzungen. Auf dem Bild oben sehen Sie die BasisBibel der deutschen Bibelgesellschaft, die sich besonders für die online-Lektüre eignet.

Mehr

BasisBibel

Die vollständige Übersetzung der BasisBibel ist am 21. Januar 2021 erschienen. Es geht um eine lesefreundliche und zeitgemässe Übersetzung in deutscher Sprache.

mehr

«Mehr als Sternenstaub?»

In Vortragsabenden in Bern erforschen das Verhältnis von Wissenschaft, Kultur und Religion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Vortrag

Ausgabe 4/23 “die Bibel aktuell”

In der Ausgabe 4/23 unserer Zeitschrift nehmen wir Sie auf eine Reise nach Ägypten mit, ein Land, das in den Erzählungen der Bibel eine wichtige Rolle spielt. Ein Land, in dem Arabisch gesprochen wird und das die grösste christliche Bevölkerung unter den nordafrikanischen Ländern hat.

mehr

NEUE BIBELÜBERSETZUNGEN FÜR 10 % DER WELTBEVÖLKERUNG

Gemäss dem Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) gibt es anfangs 2023 die Vollbibel in 733 Sprachen, die von 6,4 Mia. Menschen gesprochen werden. Trotz den weltweiten globalen Krisen konnten die Bibelgesellschaften in der ganzen Welt im Jahr 2022 Übersetzungsprojekte der ganzen Bibel in 14 Sprachen abschliessen. Dazu kommen Übersetzungen einzelner biblischer Schriften in 81 Sprachen, die von insgesamt 723 Mio. Menschen gesprochen werden.

mehr

Lage in der Ukraine

Trotz Krieg schickt die Ukrainischen Bibelgesellschaft fortlaufend neuste Nachrichten. Sie verteilt so lange wie nur möglich Bibeln und Hilfspakete. Hier erfahren Sie mehr über unser Hilfsprogramm im Rahmen des Weltbundes der Bibelgesellschaften.

mehr

ukrainische Bibel digital

Die ukrainische Bibel ist jetzt digital und gratis verfügbar. Die gedruckten Bibeln sind im Moment in Europa nicht mehr erhältlich. Der Nachdruck wird von mehreren Bibelgesellschaften organisiert, aber bis die Bücher bei den Menschen sind, wird es leider noch einige Wochen dauern.

mehr

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft fördert Bibellesen

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) fördert die regelmässige Lektüre der Bibel und zielt darauf, Menschen dabei zu helfen, sich im Glauben und Leben zu festigen.

mehr