Ausstellung "Die Bibel"

Kontakt:
Esther Boder

Ausstellungen und Administration
Spitalstrasse 12
Postfach, 2501 Biel

esther.boder(at)die-bibel.ch

+41 (0)32 327 20 26

«Die Bibel, Erbe der Menschheit»

Die Schweizerische Bibelgesellschaft (SB) hat für das Reformationsjahr 2017 die Wanderausstellung «Die Bibel, Erbe der Menschheit» erstellt und bietet sie zum Mieten an. 

Die Ausstellung stammt ursprünglich aus Frankreich. Der grosse Erfolg in der Romandie hat die SB dazu bewogen, diese Ausstellung auch dem deutschen Sprachraum zur Verfügung zu stellen. Die Ausstellung besitzt sechs Module mit grundlegendem Wissen aus kultureller Sicht rund um die Entstehung und Verbreitung der Bibel. Die Themen sind: Der Ursprung, die Übersetzung, die Verbreitung, Begegnungen, Kulturen und Welten. 

Die Ausstellungswände behandeln die Themen umfassend und sind reich bebildert. Heute denken viele Menschen, dass sie wenig über die Bibel wissen. Doch die biblischen Inhalte sind in unserer Gesellschaft immer noch präsenter als viele meinen. Die Ausstellung möchte das Wissen rund um die Bibel auf eine gute Art und Weise vermitteln. Denn Wissen kann ein Mittel gegen Vorurteile, Ängste und Abkapselung sein. Die Ausstellung ist speziell auch für junge Menschen geeignet. Die SB stellt Fragebögen für Schul- und Unterrichtsklassen zur Verfügung. 

Mieten der Ausstellung

Die Ausstellung «Die Bibel, Erbe der Menschheit» können Sie ab sofort mieten. Die Produktion der deutschen Ausgabe wurde von verschiedenen Landeskirchen und anderen Organisationen unterstützt, sodass die Miete für deren Mitglieder kostenlos ist. Bitte informieren Sie sich bei uns, ob Sie dazu gehören.

Formular Reservierung

Flyer "Die Bibel, Erbe der Menschheit"

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Esther Boder, Telefon direkt 032 327 20 26, Mail: esther.boder(at)die-bibel.ch

"Die Bibel, Erbe der Menschheit" ausgestellt in der Reformierten Stadtkirche Brugg (Fotos: Pfr. Rolf Zaugg):

Bild 1   Bild 2

Ausgestellt an der Mitgliederversammlung der SB 2017:

Bild 1   Bild 2   Bild 3

2018: Die Ausstellung ist vom 15. bis am 23. September 2018 in der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Rorschach ausgestellt.