: Ausstellung "Die Bibel"
schliessen

Ezechiel 3,12-21

12 Dann nahm der Geist* des HERRN mich weg. Hinter mir hörte ich den donnernden Ruf: »Gepriesen sei die Herrlichkeit* des HERRN in ihrer himmlischen Wohnung!« 13 Der Ruf war begleitet von einem mächtigen Getöse: dem Rauschen der ausgespannten Flügel der vier Gestalten und dem Dröhnen der rollenden Räder. 14 Der Geist führte mich weg und ich ging meinen Weg verstört und sehr erregt; die Hand des HERRN lag schwer auf mir. 15 So kam ich zurück zu den Verbannten, die in Tel Abib am Fluss Kebar lebten. Sieben Tage lang saß ich dort starr und regungslos. 16 Als die sieben Tage vergangen waren, erging das Wort des HERRN an mich, er sagte: 17 »Du Mensch, ich bestelle dich zum Wächter, der die Leute von Israel vor drohender Gefahr zu warnen hat. Wenn du eine Botschaft von mir vernimmst, musst du sie ihnen weitersagen, damit sie wissen, was auf sie zukommt. 18 Wenn ich dir ankündige, dass ein bestimmter Mensch wegen seiner schlimmen Taten sterben muss, dann bist du dafür verantwortlich, dass er es erfährt und die Gelegenheit bekommt, sich zu bessern und sein Leben zu retten. Warnst du ihn nicht, so wird er zwar sterben, wie er es verdient; aber dich ziehe ich dafür zur Rechenschaft wie für einen Mord. 19 Warnst du ihn und er hört nicht darauf, so wird er ebenfalls sterben, du aber hast dein eigenes Leben gerettet. 20 Auch wenn ein Mensch, der bisher stets das Rechte getan hat, von mir auf die Probe gestellt wird, den rechten Weg verlässt und Unrecht zu tun beginnt, muss er sterben. Alles Gute, was er vorher getan hat, zählt dann nicht mehr. Hast du ihn nicht gewarnt, so werde ich dich für seinen Tod zur Rechenschaft ziehen wie für einen Mord. 21 Hast du ihn aber gewarnt und er hat es sich zu Herzen genommen, so lasse ich ihn leben und auch du hast dein Leben gerettet.«

Aus dem Bibelleseplan 2017, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store, Google Store oder Windows Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

Kontakt:
Esther Boder

Ausstellungen und Administration
Spitalstrasse 12
Postfach, 2501 Biel

esther.boder(at)die-bibel.ch

+41 (0)32 327 20 26

Bibeltext 23.10.2017

Ezechiel 3,12-21 12 Dann nahm der Geist* des HERRN mich weg. Hinter mir hörte ich den donnernden Ruf: »Gepriesen sei die Herrlichkeit* des HERRN in ihrer himmlischen (...)

«Die Bibel, Erbe der Menschheit»

Die Schweizerische Bibelgesellschaft (SB) hat für das Reformationsjahr 2017 die Wanderausstellung «Die Bibel, Erbe der Menschheit» erstellt und bietet sie zum Mieten an. 

Die Ausstellung stammt ursprünglich aus Frankreich. Der grosse Erfolg in der Romandie hat die SB dazu bewogen, diese Ausstellung auch dem deutschen Sprachraum zur Verfügung zu stellen. Die Ausstellung besitzt sechs Module mit grundlegendem Wissen aus kultureller Sicht rund um die Entstehung und Verbreitung der Bibel. Die Themen sind: Der Ursprung, die Übersetzung, die Verbreitung, Begegnungen, Kulturen und Welten. 

Die Ausstellungswände behandeln die Themen umfassend und sind reich bebildert. Heute denken viele Menschen, dass sie wenig über die Bibel wissen. Doch die biblischen Inhalte sind in unserer Gesellschaft immer noch präsenter als viele meinen. Die Ausstellung möchte das Wissen rund um die Bibel auf eine gute Art und Weise vermitteln. Denn Wissen kann ein Mittel gegen Vorurteile, Ängste und Abkapselung sein. Die Ausstellung ist speziell auch für junge Menschen geeignet. Die SB stellt Fragebögen für Schul- und Unterrichtsklassen zur Verfügung. 

Mieten der Ausstellung

Die Ausstellung «Die Bibel, Erbe der Menschheit» können Sie ab sofort mieten. Die Produktion der deutschen Ausgabe wurde von verschiedenen Landeskirchen und anderen Organisationen unterstützt, sodass die Miete für deren Mitglieder kostenlos ist. Bitte informieren Sie sich bei uns, ob Sie dazu gehören.

Formular Reservierung

Flyer "Die Bibel, Erbe der Menschheit"

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Esther Boder, Telefon direkt 032 327 20 26, Mail: esther.boder(at)die-bibel.ch

Bilder der Ausstellung (ausgestellt an der Mitgliederversammlung der SB 2017)

Bild 1   Bild 2   Bild 3