Bibeln für das Reich der Mitte

Ich helfe mit

CHF 30
CHF 75
CHF 120
CHF .....
China

Bibeln für das Reich der Mitte

„Für die chinesischen Christinnen und Christen ist die Heilige Schrift sehr wichtig. Sie gibt den Gläubigen die Möglichkeit, sich vertieft mit dem Wort Gottes auseinander zu setzen und im Glauben zu wachsen. Der Besitz einer eigenen Bibel ist für sie eine echte Ermutigung und hilft ihnen, sich falschen Lehren zu widersetzen.“ Kua Wee Seng, Direktor der bibelgesellschaftlichen Arbeit in China

Kontaktperson

Benjamin Doberstein
benjamin.doberstein(at)die-bibel.ch
+41 32 327 20 27

Jeder fünfte Mensch auf dieser Welt lebt in China, einem Land mit jahrtausendealter Kultur und Geschichte. Es entspricht dem historischen Grundverständnis Chinas, sich als Reich der Mitte, als Mittelpunkt der Welt anzusehen. Die wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte lassen diese Sichtweise wieder Realität werden. Umso wichtiger ist es, dass die Menschen in China die biblische Botschaft kennen.

Die schweren Zeiten der Kulturrevolution liegen inzwischen fast 50 Jahre zurück, und der chinesische Staat lässt kirchliche Aktivitäten sowie den Druck und die Verbreitung der Bibel in einem bestimmten Rahmen zu. So konnten die im Weltbund vereinigten Bibelgesellschaften im Jahre 1987 die erste Bibeldruckerei in Nanjing errichten. Diese ist heute selbständig und produziert Bibeln für den riesigen Bedarf in China und weltweit. Wie die Bibel in Nanjing gedruckt und von dort aus verbreitet wird, zeigt folgender kurzer Film:

Doch die Herausforderungen sind gross. Einerseits gibt es viele Sprachen unter den 56 staatlich anerkannten Volksgruppen. Auf dem Land sprechen Menschen überwiegend ihre Volkssprache. Hochchinesisch verstehen sie nur schlecht. Die Übersetzung, der Druck und die Verbreitung von Bibeln in diesen Sprachen ist eine gewaltige Aufgabe.

Hinzu kommt die Armut im Land. Während manche im neuen System erfolgreich sind, leben gemäss Ministerpräsident Li Keqiang immer noch 600 Mio. Menschen in Armut. Für sie bleibt der Kauf einer Bibel ein unerreichbarer Traum. Darum geben die lokalen Kirchen Bibeln an bedürftige Mitglieder umsonst ab.

Stark subventionierte Bibeln erlauben so den Zugang zur Heiligen Schrift. Immer noch wächst die chinesische Christenheit rasant und der Bedarf an Bibeln bleibt ungebrochen hoch. Mit Ihrer Spende tragen Sie bei, Menschen in China mit der Bibel zu versorgen.

So können Sie zum Beispiel helfen:
Mit
CHF 30
finanzieren Sie das Dünndruckpapier für 27 chinesische Bibeln.
Mit
CHF 75
ermöglichen Sie die Produktion von 67 Bibeln für Chinas Christen.
Mit
CHF 120
unterstützen Sie die Übersetzung der Bibel in lokale Sprachen.

Mit Ihren Spenden und Gebeten können wir solche Projekte unterstützen. Danke für Ihre Solidarität!