Flüchtlinge in der Bibel und heute

14. November 2018

Das Thema Flüchtlinge und Migranten ist seit Wochen allgegenwärtig. Die Schicksale von Menschen auf der Flucht bewegen. Wie erging es Menschen in der Bibel, die ihre Heimat verlassen haben? Was erzählen heutige Flüchtlinge? Die Schweizerische Bibelgesellschaft bietet eine Ausstellung und diverse Broschüren, die sich mit dem Thema aus biblischer Sicht befassen. Unser Inlandprojekt möchte Migranten und Flüchtlingen einen Zugang zur Bibel in ihrer Muttersprache ermöglichen. Sie finden hier einen Überblick über unser Angebot – das sowohl für Einzelpersonen als auch für Kirchgemeinden geeignet ist.

Projekt „Bibeln für Migranten und Flüchtlinge“

Ziel des Projektes ist es, jedem Flüchtling, jeder Migrantin und jedem Migranten in der Schweiz auf Wunsch eine Bibel oder ein Neues Testament zur Verfügung zu stellen: in seiner/ihrer Muttersprache und kostenlos. Die Bedarfsabklärung geschieht in direktem Kontakt mit den Migrationskirchen. Weiter…

Ausstellung „Gott hat den Fremdling lieb“

In der Wanderausstellung „Gott hat den Fremdling lieb“ werden Flüchtlings-Schicksale aus der Bibel mit denjenigen von heutigen Flüchtlingen verglichen. Die Ausstellung kann von Kirchgemeinden, kirchlichen Werken und anderen Institutionen, die sich mit dem Thema Migration befassen, geliehen werden. Weiter… Begleitheft zur Ausstellung Die Broschüre „Gott hat den Fremdling lieb“ beinhaltet sämtliche Texte und Bilder der Ausstellung, ergänzt mit Stimmen von Fremden aus der Broschüre On the road… Sie ist in Deutsch und Französisch erhältlich. Weiter…

On the road …

Die Broschüre On the Road … nimmt die verschiedenen Stationen im Leben eines Migranten und Flüchtlings auf. Sie zeigt die Erfahrungen von Frauen und Männern in der Bibel, die ihre Heimat verlassen haben. Sie ist in sieben Sprachen erhältlich. Weiter…

Ich bin wie sie

Die biblischen Texte in dieser Broschüre thematisieren unterschiedliche Aspekte des Frausein. Sie gehen Lebenssituationen von Frauen in der Bibel nach – und laden so dazu ein, sich selbst in der Bibel zu entdecken. Weiter…