BasisBibel

Eine neue Bibel für eine neue Zeit

Mit der BasisBibel liegt seit langem endlich eine vollständige, wissenschaftlich fundierte Neuübersetzung der ganzen Bibel vor. Es stellt sich die Frage: Warum brauchen wir denn eine neue Übersetzung? Sprache verändert sich. Als Martin Luther vor 500 Jahren die Bibel ins Deutsche übertrug, lautete sein Erfolgsrezept: „dem Volk aufs Maul schauen“. Er suchte und fand eine Sprache, die auch die einfachen Menschen damals verstanden. Doch die Sprache von damals ist nicht mehr die Sprache von heute. Wie bei jedem Klassiker der Weltliteratur wird deshalb auch für die Bibel von Zeit zu Zeit eine Neuübersetzung notwendig, damit Menschen von heute sie lesen und verstehen können. Das gilt insbesondere für junge Menschen, die mit der traditionellen Sprache und Bildwelt der Bibel nicht vertraut sind. Die BasisBibel eröffnet in zeitgemässem Deutsch neuen Zugang zur Bibel in ihrer ganzen Vielfalt.

Doch nicht nur Sprache verändert sich, sondern auch die Art, wie wir lesen. Im Zeitalter digitaler Medien hat sich das Leseverhalten grundlegend verändert. Messenger-Dienste, Online-Berichterstattung, Social Media: Die Textmenge, mit der Menschen jeden Tag konfrontiert werden, nimmt stetig zu. Zeit und Bereitschaft für eine intensive Lesebeschäftigung nehmen dagegen ab. Der lesefreundliche Text der BasisBibel berücksichtigt auch Leserinnen und Leser, die die Lektüre auf Bildschirm oder Display gewohnt sind.

Was zeichnet die BasisBibel aus?

Die BasisBibel ist einfach zu lesen und gut zu verstehen. Dazu trägt ihre klare und prägnante Sprache bei, aber auch die Erklärungen von Begriffen und Sachverhalten am Seitenrand, sowie das attraktive und luftige Design. Sowohl die Übersetzung als auch ihre Erklärungstexte wurden auf Basis aktueller Erkenntnisse in der biblischen Forschung vorgenommen. Insgesamt wirkten über 40 Theologinnen und Theologen an der Übersetzung und Prüfung des Textes mit. Dadurch wird neben der Verständlichkeit auch die inhaltliche Genauigkeit gewährleistet.

Zusätzlich ist der Text dank den kurzen und einfach gebauten Sätzen lesefreundlicher. Dieses Format macht die Bibel zugänglicher, ohne an wissenschaftlicher Qualität zu verlieren. Für die BasisBibel wurden alle biblischen Texte vollständig neu übersetzt. Grundlage dafür sind die hebräischen und aramäischen Schriften des Alten Testaments sowie der griechische Text des Neuen Testaments. Schwierige Begriffe werden nicht ersetzt oder umschrieben, sondern bleiben im Text stehen und werden präzise und verständlich in einer Randspalte erklärt.

Eine kompakte Bibel

Das Neue Testament mit den Psalmen ist bereits 2012 erschienen. Nun ist auch das gesamte Alte Testament übersetzt und in diesem Zuge wurde das Neue Testament noch einmal nachbearbeitet.

Bei der Schweizerischen Bibelgesellschaft ist die BasisBibel auch als schweizerische Kompaktausgabe in Rot erhältlich. Die Kompaktausgabe mit knapp 2000 Seiten bietet einen einspaltigen Blocksatz, der die Lektüre wie wie einen Roman ermöglicht. Die Randerklärungen sind dennoch enthalten. Diese Ausgabe ist handlicher, berücksichtigt das digitale Leseverhalten und eignet sich für alle, besonders auch für junge Menschen in unseren Kirchgemeinden.

Beispiele aus der BasisBibel

Nachfolgend finden Sie einige Textstellen nach der Übersetzung Luthers (revidierte Fassung von 2017) und der BasisBibel im Vergleich:

Bibelstelle Lutherbibel 2017 BasisBibel
Römer 3,28 So halten wir nun dafür, dass der
Mensch gerecht wird ohne des
Gesetzes Werke, allein durch den
Glauben.
Denn wir sind der Überzeugung,
dass der Mensch allein aufgrund des Glaubens
als gerecht gilt –
unabhängig davon,
ob er das Gesetz befolgt.
1. Mose/Genesis 32,27 Und er sprach: Lass mich gehen,
denn die Morgenröte bricht an.
Aber Jakob antwortete: Ich lasse
dich nicht, du segnest mich denn.
Dabei sagte er: »Lass mich los!
Denn der Tag bricht an.«
Jakob entgegnete:
»Ich lasse dich erst los, wenn du mich gesegnet
hast.«
Lukas 10,36-37
(aus „Der barmherzige Samariter“)
Wer von diesen dreien, meinst du,
ist der Nächste geworden dem,
der unter die Räuber gefallen
war? Er sprach: Der die
Barmherzigkeit an ihm tat. Da
sprach Jesus zu ihm: So geh hin
und tu desgleichen!
Was meinst du:
Wer von den dreien ist dem Mann,
der von den Räubern überfallen wurde,
als Mitmensch begegnet?«
Der Schriftgelehrte antwortete:
»Der Mitleid hatte
und sich um ihn gekümmert hat.«
Da sagte Jesus zu ihm:
»Dann geh und mach es ebenso.«
Hebräer 11,1 Es ist aber der Glaube eine feste
Zuversicht dessen, was man hofft,
und ein Nichtzweifeln an dem, was
man nicht sieht.
Der Glaube ist die Gestalt dessen,
worauf man hofft.
Er liefert den Beweis für eine Wirklichkeit,
die nicht sichtbar ist.

Bestellen Sie die BasisBibel auf unserem Bibelshop!

Leseprobe anschauen

Medienmitteilung zur Erscheinung der vollständigen BasisBibel