Gebet für den Frieden

Am 24. Februar 2023 beten die Kirchen in der Schweiz für Frieden in der Ukraine – genau ein Jahr nach der Invasion der russischen Armee. Um 16.00 Uhr versammeln sich Vertreterinnen und Vertreter der ukrainischen Gemeinden sowie Nationalratspräsident Martin Candinas, im Berner Münster. Pfarreien, Kirchgemeinden und Kirchen sind eingeladen, am Wochenende des 24. Februar ähnliche Veranstaltungen zu organisieren, um in der ganzen Schweiz eine betende und solidarische Gemeinschaft zu bilden. Mehr dazu

Friedensgebet 2023

Die Bibel - das Buch der Bücher

Die Bibel ist das meistgelesene Buch der Welt. Bis heute prägt sie unsere Kultur und das Denken und Handeln von Menschen in aller Welt. Als überkonfessionelle Non-Profit-Organisation unterstützt und fördert die Schweizerische Bibelgesellschaft wissenschaftlich fundierte Übersetzungen und Revisionen der biblischen Texte. Sie beteiligt sich auch an der Herstellung und Verbreitung der Bibel in von Kirchen gewünschten Sprachen und Ausgaben in der Schweiz und im Ausland. Die Schweizerische Bibelgesellschaft engagiert sich für einen offenen Dialog über die Bibel in der heutigen Gesellschaft.

Bibelleseplan 2022 gemäss ÖAB

Ökumenische Lesung vom Freitag, 27. Januar 2023

Genesis 14,1-16Bibellese für 27.01.2023 14,1 Und es begab sich zu der Zeit des Königs Amrafel von Schinar, Arjochs, des Königs von Ellasar, Kedor-Laomers, des Königs von Elam, und Tidals, des Königs von Völkern, 2 dass sie Krieg führten mit Bera, dem König von Sodom, und mit Birscha, dem König von Gomorra, und mit Schinab, dem König von Adma, und mit Schemeber, dem König von Zebojim, und mit dem König von Bela, das ist Zoar. 3 Diese kamen alle zusammen in das Tal Siddim, das jetzt das Salzmeer ist. 4 Denn sie waren zwölf Jahre dem König Kedor-Laomer untertan gewesen und im dreizehnten Jahr waren sie von ihm abgefallen.
5 Darum kamen Kedor-Laomer und die Könige, die mit ihm waren, im vierzehnten Jahr und schlugen die Refaïter zu Aschterot-Karnajim und die Susiter zu Ham und die Emiter in der Ebene Kirjatajim 6 und die Horiter auf ihrem Gebirge Seïr bis El-Paran, das an die Wüste stößt. 7 Danach wandten sie um und kamen nach En-Mischpat, das ist Kadesch, und schlugen das ganze Gebiet der Amalekiter, dazu die Amoriter, die zu Hazezon-Tamar wohnten.
8 Da zogen aus der König von Sodom, der König von Gomorra, der König von Adma, der König von Zebojim und der König von Bela, das ist Zoar, und rüsteten sich, zu kämpfen im Tal Siddim 9 mit Kedor-Laomer, dem König von Elam, und mit Tidal, dem König von Völkern, und mit Amrafel, dem König von Schinar, und mit Arjoch, dem König von Ellasar, vier Könige gegen fünf. 10 Das Tal Siddim aber war voller Erdharzgruben. Und die Könige von Sodom und Gomorra wurden in die Flucht geschlagen und fielen da hinein, und was übrig blieb, floh auf das Gebirge. 11 Da nahmen sie alle Habe von Sodom und Gomorra und alle Vorräte und zogen davon. 12 Sie nahmen auch mit sich Lot, Abrams Brudersohn, und seine Habe, denn er wohnte in Sodom, und zogen davon.
13 Da kam einer, der entronnen war, und sagte es Abram an, dem Hebräer, der da wohnte im Hain Mamres, des Amoriters, des Bruders von Eschkol und Aner. Diese waren mit Abram im Bund. 14 Als nun Abram hörte, dass seines Bruders Sohn gefangen war, wappnete er seine Knechte, dreihundertachtzehn, in seinem Hause geboren, und jagte ihnen nach bis Dan 15 und teilte seine Schar des Nachts, fiel mit seinen Knechten über sie her und schlug sie und jagte sie bis nach Hoba, das nördlich der Stadt Damaskus liegt. 16 Und er brachte alle Habe wieder zurück, dazu auch Lot, seines Bruders Sohn, mit seiner Habe, auch die Frauen und das Volk.

Bibelleseplan 2023

Unser Bibelleseplan 2023 ist verfügbar! Bestellen Sie ihn und lassen Sie sich jeden Tag von der Bibel begleiten!

mehr

Golfstaaten

Zum ersten Mal finden die Fussball Weltmeisterschaften im Mittleren Osten statt.
Die Bibelgesellschaft des Golfs hat sich zum Ziel gesetzt, während des Mega Sport Events 18,500 Kopien des Johannesevangeliums an Besucher der Fussball WM zu verteilen und Neue Testamente in 14 Sprachen.

MEHR

«Mehr als Sternenstaub?»

Vier Vortragsabende in vier Schweizer Städten erforschen das Verhältnis von Wissenschaft, Kultur und Religion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.
Olivia Röllin (SRF, Sternstunde Religion) wird die Abende moderieren.

Vortrag

Ausgabe 3/22 “die Bibel aktuell”

Die Ausgabe 3/22 unserer Zeitschrift widmet sich dem Thema "Südostasien". Sie können Sie nun als PDF herunterladen und auch die aktuelle Ausgabe über die Golfstaaten bestellen.

mehr

Das Dossier zum Bibelsonntag 2022 ist da

Was ist unser Ort in der Schöpfung? Der 104. Psalm beantwortet diese Frage auf seine Weise: der Ort des Menschen ist dort, wo sich Gott an ihm freuen kann. Das Thema des Bibelsonntags 2022 lautet daher: «JHWH freue sich über seine Geschöpfe» (Psalm 104, 31b).
Foto: Ursula Heller

Mehr

Den Blick in die Zukunft gerichtet

Dieses Jahr konnte die Mitgliederversammlung der Schweizerischen Bibelgesellschaft in der St. Anna Kapelle in Zürich stattfinden. Die Strategie für die Jahre 2023-2028 wurde vorgestellt. Aus dem Vorstand wurde die Vize-Präsidentin Regula Tanner verabschiedet. Neu in den Vorstand wurde Claudia Bandixen gewählt. Jahresbericht und Jahresrechnung wurden angenommen.

mehr

Jahresbericht 2021

Der Jahresbericht informiert rund um das Geschäftsjahr der SB: über das Engagement in der Schweiz und im Ausland, den Verkauf sowie die Herausforderungen in der heutigen Zeit.

mehr

NEUE BIBELÜBERSETZUNGEN FÜR 10 % DER WELTBEVÖLKERUNG

Gemäss dem Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) gibt es anfangs 2022 die Vollbibel in 719 Sprachen, die von 5,8 Mia. Menschen gesprochen werden. Trotz Schwierigkeiten und Störungen durch die Covid-Pandemie konnten die Bibelgesellschaften in der ganzen Welt im Jahr 2021 Bibelübersetzungen in 90 Sprachen für 794 Mio. Menschen fertigstellen, womit sie rund 10% der Weltbevölkerung erreichen.

mehr

ukrainische Bibel digital

Die ukrainische Bibel ist jetzt digital und gratis verfügbar. Die gedruckten Bibeln sind im Moment in Europa nicht mehr erhältlich. Der Nachdruck wird von mehreren Bibelgesellschaften organisiert, aber bis die Bücher bei den Menschen sind, wird es leider noch einige Wochen dauern.

mehr

Lage in der Ukraine

Trotz Krieg schickt die Ukrainischen Bibelgesellschaft fortlaufend neuste Nachrichten. Sie verteilt so lange wie nur möglich Bibeln und Hilfspakete. Hier der letzte Bericht und ein Hinweis auf unser Hilfsprogramm im Rahmen des Weltbundes der Bibelgesellschaften.

mehr

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft fördert Bibellesen

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) fördert die regelmässige Lektüre der Bibel und zielt darauf, Menschen dabei zu helfen, sich im Glauben und Leben zu festigen.

mehr

2020 TROTZ CORONA MEHR ALS 190 MILLIONEN SCHRIFTEN VERBREITET

2020 verbreiteten die im Weltbund (UBS) zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften mehr als 190 Millionen Schriften. Das geht aus den „Global Scripture Distribution Statistics“ für 2020 des Weltbundes der Bibelgesellschaften hervor.

mehr

BasisBibel

Die vollständige Übersetzung der BasisBibel ist am 21. Januar 2021 erschienen. Es geht um eine lesefreundliche und zeitgemässe Übersetzung in deutscher Sprache.

mehr