: Startseite
schliessen

Römer 8,12-17

12 So sind wir nun, liebe Brüder, nicht dem Fleisch schuldig, dass wir nach dem Fleisch leben. 13 Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben müssen; wenn ihr aber durch den Geist die Taten des Fleisches tötet, so werdet ihr leben. 14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. 15 Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater! 16 Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind. 17 Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben, nämlich Gottes Erben und Miterben Christi, wenn wir denn mit ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden.

Aus dem Bibelleseplan 2015, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

 

Filmtipp

bibelshop.ch

Bibeltext 05.03.2015

Römer 8,12-17 12 So sind wir nun, liebe Brüder, nicht dem Fleisch schuldig, dass wir nach dem Fleisch leben. 13 Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben (...)

Vertrauen in die Zukunft

Wie können die Menschen in Kambodscha mit der grausamen Vergangenheit ihres Landes umgehen und trotzdem vertrauensvoll in die Zukunft blicken? Mit Projekten will die Bibelgesellschaft eine christliche Antwort auf diese Frage geben. weiter ...

Bibelleseplan-App 2015

Für das Jahr 2015 ist der Bibelleseplan als täglicher Begleiter für Android- und Windows-Phones im Google Store oder Windows Store ab sofort erhältlich. weiter ...

Anmeldung Mitgliederversammlung 2015

Am 12. Mai findet die diesjährige Mitglieder-versammlung der SB statt. Die Schweizerische Bibelgesellschaft begrüsst Ihre Mitglieder und Gäste in der reformierten Kirche in Egerkingen, Solothurn. weiter...

Zur Anmeldung mit Passwort

Für ein friedliches Familienleben

Soziale Ungleichheit und häusliche Gewalt sind grosse Probleme in Peru. Die Peruanische Bibelgesellschaft hilft mit Projekten, die Gewalt in Familien zu stoppen. weiter...