: Warum beten hilft
schliessen

Römer 6,12-23

12 So lasst nun die Sünde nicht herrschen in eurem sterblichen Leibe, und leistet seinen Begierden keinen Gehorsam. 13 Auch gebt nicht der Sünde eure Glieder hin als Waffen der Ungerechtigkeit, sondern gebt euch selbst Gott hin als solche, die tot waren und nun lebendig sind, und eure Glieder Gott als Waffen der Gerechtigkeit. 14 Denn die Sünde wird nicht herrschen können über euch, weil ihr ja nicht unter dem Gesetz seid, sondern unter der Gnade. 15 Wie nun? Sollen wir sündigen, weil wir nicht unter dem Gesetz, sondern unter der Gnade sind? Das sei ferne! 16 Wisst ihr nicht: wem ihr euch zu Knechten macht, um ihm zu gehorchen, dessen Knechte seid ihr und müsst ihm gehorsam sein, es sei der Sünde zum Tode oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit? 17 Gott sei aber gedankt, dass ihr Knechte der Sünde gewesen seid, aber nun von Herzen gehorsam geworden der Gestalt der Lehre, der ihr ergeben seid. 18 Denn indem ihr nun frei geworden seid von der Sünde, seid ihr Knechte geworden der Gerechtigkeit. 19 Ich muss menschlich davon reden um der Schwachheit eures Fleisches willen: Wie ihr eure Glieder hingegeben hattet an den Dienst der Unreinheit und Ungerechtigkeit zu immer neuer Ungerechtigkeit, so gebt nun eure Glieder hin an den Dienst der Gerechtigkeit, dass sie heilig werden. 20 Denn als ihr Knechte der Sünde wart, da wart ihr frei von der Gerechtigkeit. 21 Was hattet ihr nun damals für Frucht? Solche, deren ihr euch jetzt schämt; denn das Ende derselben ist der Tod. 22 Nun aber, da ihr von der Sünde frei und Gottes Knechte geworden seid, habt ihr darin eure Frucht, dass ihr heilig werdet; das Ende aber ist das ewige Leben. 23 Denn der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn.

Aus dem Bibelleseplan 2015, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

Bibeltext 27.02.2015

Römer 6,12-23 12 So lasst nun die Sünde nicht herrschen in eurem sterblichen Leibe, und leistet seinen Begierden keinen Gehorsam. 13 Auch gebt nicht der Sünde eure Glieder (...)

Vertrauen in das Gebet

Geldspenden sind nicht die einzige Möglichkeit, die Arbeit der Schweizerischen Bibelgesellschaft zu unterstützen. Indem Sie für die Anliegen von Menschen beten, geben Sie die Kraft und das Vertrauen des Gebets weiter.

Unabhängig von der Religion und Zeit glaubten die Menschen, dass Gott unser Beten hört und erhört. Allerdings überlassen wir es immer Gott, wie er auf unser Gebet hin wirkt und handelt. So mündet jedes Gebet letztlich in: „Dein Wille geschehe!“

Herzlichen Dank, wenn Sie die Arbeit der Schweizerischen Bibelgesellschaft und des Weltbundes der Bibelgesellschaften im Gebet begleiten.

Die Schweizerische Bibelgesellschaft unterstützt Sie dabei, indem sie jeden Monat vier Gebetsanliegen vorschlägt.  weiter...

Gottes Wort für alle Menschen

Die weltweite Verbreitung und Übersetzung der Bibel fördern: Mit dem Club die Bibel Solidarität bietet die Schweizerische Bibelgesellschaft eine besondere Möglichkeit: u.a. jedes Jahr mit 12 Gebetsanliegen im Jahreskalender.  weiter ...

Vaterunser

Das Gebet Vaterunser ist das am weitesten verbreitete Gebet des Christentums und das einzige, das Jesus von Nazareth seine Jünger gelehrt hat.

Das Vaterunser in verschiedenen Schweizer Dialekten  weiter ...

Hilferuf aus Ägpyten

Ramez Atallah, Generalsekretär der Ägyptischen Bibelgesellschaft, informiert seit Dezember 2012 regelmässig über die Situation in Äypten. Er bittet uns, die Ägyptische Bevölkerung auf dem Weg der Demokratisierung mit dem Gebet zu untertützen und zu ermutigen. weiter ...

Gebet für ein tief verwundetes Volk

Noch ist das ganze Ausmass der Katastrophe vom Freitag, dem 8. November, auf den Phlippinen unbekannt. Nora Lucero, Generalsekretärin der Philippinischen Bibelgesellschaft, bittet um die Unterstützung im Gebet für die leidgeprüfte Bevölkerung auf den Philippinen. weiter ...

9. Mai, Gebetstag der UBS

Seit 1983 ruft der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) am 9. Mai rund um die Erde zum Gebet auf. Wer die Arbeit der 146 Bibelgesellschaften am 9. Mai im Gebet begleiten möchte, findet u.a. die Gebetsanliegen der nationalen Bibelgesellschaften 2013 im Jahreskalender des Clubs die Bibel Solidarität sowie Gebete von Migranten aus der Broschüre on the road ... weiter ...

Ein Video der UBS zum Gebetstag 2013 unterstützt Sie im Gebet mit besinnlichen Impressionen.

Bibelübersetzungen mit einem Gebet unterstützen

Der Internationale Tag des Übersetzens erinnert am 30. September an die Bedeutung der Sprache und die Arbeit der Übersetzerinnen und Übersetzer. Mit einem Gebet für jeden Tag im September will der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) das Bewusstsein für Bibelübersetzungen stärken. weiter ...

Die Gebetsanliegen 2012 der nationalen Bibelgesellschaften (englisch).

weiter ...