: Kantonale Bibelgesellschaften
schliessen

Judit 8,18-28

18 Und weil ihr, liebe Brüder, die Ältesten des Volkes Gottes seid und ihr Leben in eurer Hand ist, tröstet das Volk mit eurem Wort, dass sie bedenken, wie unsre Väter auch versucht wurden, damit sie sich darin bewährten, dass sie Gott von Herzen dienten. 19 Erinnert sie, wie unser Vater Abraham versucht und Gottes Freund geworden ist, nachdem er sich durch viele Anfechtungen bewährt hatte. 20 Ebenso sind Isaak, Jakob, Mose und alle, die Gott lieb gewesen sind, standhaft geblieben und haben viel Trübsal überwinden müssen. 21 Andere aber wollten die Trübsal nicht mit Gottesfurcht annehmen, sondern haben in ihrem Leiden gegen Gott geklagt und gelästert und sind darum vom Verderber und durch die Schlangen umgebracht worden. 22 Darum lasst uns nicht ungeduldig werden in diesem Leiden, sondern erkennen, dass es eine viel geringere Strafe ist, als wir mit unsern Sünden verdienen, und glauben, dass wir wie Knechte vom Herrn gezüchtigt werden zur Besserung und nicht zum Verderben. 23 Darauf antworteten Usija und die Ältesten: Es ist alles wahr, was du gesagt hast, und an deinen Worten ist nichts zu tadeln. 24 Darum bete für uns; denn du bist eine heilige Frau, die den Herrn fürchtet. 25 Und Judit sagte: Wenn ihr erkennt, dass von Gott kommt, was ich gesagt habe, so prüft nun, ob auch das von Gott kommt, was ich vorhabe, und betet, dass Gott es gelingen lässt. 26 In dieser Nacht wartet am Tor, wenn ich mit meiner Magd hinausgehe, und betet, dass der Herr in diesen fünf Tagen, wie ihr gesagt habt, sich seinem Volk Israel zuwendet. 27 Ihr sollt aber nicht dem nachforschen, was ich vorhabe, sondern nur für mich beten zum Herrn, unserm Gott; unternehmt sonst nichts, bis ihr wieder von mir hört. 28 Und Usija, der Fürst Judas, sagte zu ihr: Geh hin in Frieden; der Herr sei mit dir und bestrafe unsre Feinde! Und sie gingen wieder von ihr weg.

Aus dem Bibelleseplan 2016, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

Bibeltext 30.09.2016

Judit 8,18-28 18 Und weil ihr, liebe Brüder, die Ältesten des Volkes Gottes seid und ihr Leben in eurer Hand ist, tröstet das Volk mit eurem Wort, dass sie bedenken, wie (...)

Kantonale Bibelgesellschaften

Die Schweizerische Bibelgesellschaft ist in ihrer Arbeit besonders verbunden mit den Kantonalen Bibelgesellschaften, für die sie die schweizerische Dachorganisation darstellt.

Wollen Sie mehr über deren Arbeit wissen? Die Verantwortlichen der kantonalen Bibelgesellschaften freuen sich auf Ihre Kontaktnahme!

Basler Bibelgesellschaft

Urs Joerg, Präsident
Martinskirchplatz 2
4051 Basel
Tel./Fax +41 (0)61 262 02 70
basler(at)bibelgesellschaft.ch
www.basler-bibelgesellschaft.ch

Bibelgesellschaft Baselland

Markus Christ, Präsident
Neumattstrasse 11
4450 Sissach
Tel. +41 (0)61 973 13 25
m.b.christ(at)vtxmail.ch
www.bibelgesellschaft-baselland.ch

Bibelgesellschaft Aargau-Solothurn

Pfr. Jürg Hochuli, Präsident 
Alpenweg 6
5040 Schöftland
Tel.: +41 (0)62 721 43 06
juerg.hochuli(at)ref-aargau.ch
www.bibelgesellschaft-ag-so.ch

Bibelgesellschaft Schaffhausen

Pfr. Wolfram Kötter, Präsident
Hochstrasse 200
8200 Schaffhausen
Tel. +41 (0)52 625 80 48
zwinglipfarramt@kgvsh.ch
www.ref-sh.ch/bibelgesellschaft

Bibelgesellschaft Ostschweiz

Annemarie Brunnschweiler, Präsidentin
Oberdorfstrasse 1
9000 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 222 77 07 oder 071 422 45 45
Fax +41 (0)71 422 52 81
info(at)bibelos.ch
www.bibelos.ch/

Associazione Biblica della Svizzera Italiana

Ernesto Borghi, Präsident
Via Cortivallo 11
6900 Lugano
Tel. +41 (0)91 993 32 59
info(at)absi.ch
www.absi.ch