schliessen

Römer 8,18-25

18 Denn ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll. 19 Denn das ängstliche Harren der Kreatur wartet darauf, dass die Kinder Gottes offenbar werden. 20 Die Schöpfung ist ja unterworfen der Vergänglichkeit – ohne ihren Willen, sondern durch den, der sie unterworfen hat –, doch auf Hoffnung; 21 denn auch die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes. 22 Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung bis zu diesem Augenblick mit uns seufzt und sich ängstet. 23 Nicht allein aber sie, sondern auch wir selbst, die wir den Geist als Erstlingsgabe haben, seufzen in uns selbst und sehnen uns nach der Kindschaft, der Erlösung unseres Leibes. 24 Denn wir sind zwar gerettet, doch auf Hoffnung. Die Hoffnung aber, die man sieht, ist nicht Hoffnung; denn wie kann man auf das hoffen, was man sieht? 25 Wenn wir aber auf das hoffen, was wir nicht sehen, so warten wir darauf in Geduld.

Aus dem Bibelleseplan 2015, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

Kontakt:
Karl Klimmeck
Stv. Geschäftsführer
Verkauf und Theologie
Spitalstrasse 12, 2501 Biel

karl.klimmeck(at)die-bibel.ch
+41 (0)32 327 20 25

Zeit spenden für die Verbreitung der Bibel

Indem Sie uns etwas von Ihrer Zeit geben, fördern Sie die weltweite Übersetzung und Verbreitung der Bibel.

Nicht nur Geldspenden sind wichtig. Für die Schweizerische Bibelgesellschaft (SB) ist Freiwilligenarbeit ebenso wertvoll. Denn oft kann ein Projekt nicht umgesetzt werden, weil es an Helferinnen und Helfern fehlt. Deshalb suchen wir  Frauen und Männer, die regelmässig oder in einer einmaligen Aktion die Geschäftsstelle in Biel ehrenamtlich unterstützen. Was Sie bei uns zum Beispiel tun können:

  • Bei diversen Lagerarbeiten helfen, zum Beispiel Bibeln für den Versand bereitstellen.
  • Für die Kinderbibelausstellung das Material transportieren und beim Aufstellen in Kirchgemeinden helfen.

Haben Sie Freude an unterschiedlichen Aufgaben und einen Führerausweis? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit Karl Klimmeck auf. Er freut sich auf Ihren Anruf.