: Mose
schliessen

Römer 7,1-6

7,1 Wisst ihr nicht, liebe Brüder – denn ich rede mit denen, die das Gesetz kennen –, dass das Gesetz nur herrscht über den Menschen, solange er lebt? 2 Denn eine Frau ist an ihren Mann gebunden durch das Gesetz, solange der Mann lebt; wenn aber der Mann stirbt, so ist sie frei von dem Gesetz, das sie an den Mann bindet. 3 Wenn sie nun bei einem andern Mann ist, solange ihr Mann lebt, wird sie eine Ehebrecherin genannt; wenn aber ihr Mann stirbt, ist sie frei vom Gesetz, sodass sie nicht eine Ehebrecherin ist, wenn sie einen andern Mann nimmt. 4 Also seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetz getötet durch den Leib Christi, sodass ihr einem andern angehört, nämlich dem, der von den Toten auferweckt ist, damit wir Gott Frucht bringen. 5 Denn solange wir dem Fleisch verfallen waren, da waren die sündigen Leidenschaften, die durchs Gesetz erregt wurden, kräftig in unsern Gliedern, sodass wir dem Tode Frucht brachten. 6 Nun aber sind wir vom Gesetz frei geworden und ihm abgestorben, das uns gefangen hielt, sodass wir dienen im neuen Wesen des Geistes und nicht im alten Wesen des Buchstabens.

Aus dem Bibelleseplan 2015, hier herunterladen oder als APP im iTunes-Store.
Bibelübersetzung: Gute Nachricht Bibel, erhältlich im bibelshop.ch

schliessen

Bibeltext 28.02.2015

Römer 7,1-6 7,1 Wisst ihr nicht, liebe Brüder – denn ich rede mit denen, die das Gesetz kennen –, dass das Gesetz nur herrscht über den Menschen, solange er lebt? 2 (...)

Die fünf Bücher Mose

Zu den Geschichtsbüchern zählen alle Schriften, die die Entstehung und die geschichtliche Entwicklung darstellen. Die fünf Bücher Mose (oder Geschichtliche Bücher), so genannt, weil in ihnen Mose als Befreier und Gesetzgeber des Volkes die wichtigste Gestalt ist.

Sie beginnen mit Erzählungen von der Erschaffung der Welt und des Menschen, stellen die lange Vorgeschichte Israels dar und erzählen ausführlich vom Auszug aus Ägypten. Im Mittelpunkt dieser Schriften stehen der Bundesschluss zwischen Gott und seinem Volk und die Kundgabe des Bundesgesetzes, dessen wichtigster und bekanntester Teil die Zehn Gebote sind. Die ersten fünf Bücher der Bibel enden mit dem Tod von Mose unmittelbar vor dem Einzug ins verheissene Land, das er selbst noch sehen, aber nicht mehr betreten darf.

Wegen der Anzahl von fünf Büchern, wird der gesamte Teil auch „Pentateuch“, d.h. „Fünf-Rollen-Buch“, genannt. In der jüdischen Tradition tragen diese Bücher den Namen „Tora“ (Weisung).

Nach den lateinischen Namen heissen die fünf Bücher Mose auch

  • Genesis –  schildert die Entstehung der Welt und der Menschheit
  • Exodus –  erzählt den Auszug der Israeliten aus Ägypten
  • Levitikus – enthält Vorschriften für die levitischen Priester
  • Numeri – verzeichnet am Anfang und am Ende des Buches die Anzahl der Israeliten
  • Deuteronomium – bringt zum „zweiten Mal“ die Zehn Gebote und andere Gesetzesvorschriften